"Tiere des Nordens"

 

1.Band der Sachbuchreihe "Karla Kullerkeks erzählt dir was ..."

 

Dieses Buch erzählt von den Tieren, die im Norden Europas leben.

Zu jedem Land erhält der Leser eine Kurzinformation und zu jeder Tierart gibt es Fakten, die kindgerecht dargelegt werden.

Für größere Kinder ist der Text sehr interessant und für die kleineren werden Gewichtsbeispiele der sehr großen Tiere erklärt.

(ein Robbenbaby wiegt so viel wie 16 Eimer voller Wasser)


mit 35 farbigen Tierfotos

 

Elche sind Pflanzenfresser, sie fressen junge Baumtriebe, Knospen und frisches Laub. Im Winter gehören auch Zweige von Kiefern zu ihrer Nahrung.

Mit ihrer hängenden Oberlippe schälen die Elche die Rinde von den Ästen und lassen es sich schmecken.

Wenn die winterlichen Schneestürme nachlassen, kann die Eisbärenfamilie die Geburtshöhle verlassen.

Die Babys sind dann schon drei oder vier Monate alt und stecken ihre Köpfe neugierig aus der Höhle, sie beschnuppern ihre Umgebung und dann ... ... nichts wie raus!

Die kleinen Eisbärenkinder spielen im Schnee, raufen miteinander und klettern immer wieder auf den großen Rücken ihrer Eisbärenmama.

Buchfink-und-Lesemaus [-cartcount]