Ein herzliches Hallo an euch, die kleinen oder großen Zeichner und Maler!

 

Hier könnt ihr jeden Monat eine neue Geschichte lesen oder euch vorlesen lassen.

Wenn ihr möchtet, malt Bilder dazu und wenn eure Eltern es erlauben, schickt mir diese Bilder. Ich veröffentliche sie dann in einer kleinen Galerie.

 

                                  Das wäre toll!

 

****************************************************

 Familie Hase feiert Ostern

 

 

 

Es war ein schöner und warmer Frühlingstag.

Opa Hase saß auf der Wiese in mitten vieler bunter Frühlingsblumen.

Er hatte sich schon drei Ostereier aus dem Körbchen genommen und wartete auf seine Familie.

Auf seiner Hand krabbelte ein kleiner Marienkäfer und sagte zu ihm „Ich freue mich ganz doll auf Ostern, da scheint die Sonne und es ist wieder schön warm!“

Opa Hase schaute zum Himmel, er war strahlend blau und es war nicht eine einzige Wolke zu sehen.

Ja!“ sagte er zu dem kleinen Käfer. „Das wird bestimmt wieder ein sehr schönes Osterfest und alle haben mir versprochen, dass sie mich besuchen kommen!“ freute sich Opa und strahlte mit der Sonne um die Wette.

Plötzlich hörten die beiden ein dolles Geknatter und etwas näherte sich. Es war Onkel Alfred, der mit seinem alten Motorrad zur Osterfeier kam, aus dem Auspuff qualmte dicker schwarzer Rauch.

Opa Hase und Onkel Alfred begrüßten sich ganz herzlich und schimpften über die letzten Ergebnisse ihres Fußballklubs,

Dann stellte der Onkel sein Motorrad auf der Wiese ab und legte sich zum Ausruhen in das grüne Gras. Er hatte den weitesten Weg und war viele Stunden mit seinem Motorrad gefahren. Es dauerte nicht lange, dann war Alfred eingeschlafen und schnarchte ganz laut.

 

Der nächste Gast war Tante Hoppeline, sie machte es sich auf der Gänseblümchenwiese gemütlich, als Geschenk hatte sie zwei himmelblaue Ostereier mitgebracht.

Die Tante war Lehrerin, sie hat die Eier, mit den Kindern in der Hasenschule, bemalt und alle haben sich ganz große Mühe gegeben.

 

Der kleine Hase Hoppelpoppel kuschelte mit seiner Mama auf der Wiese.Du darfst nicht wieder so viele Ostereier essen, sonst bekommst du Bauchweh!“

Nein, Mama, mache ich nicht. Auch wenn die alle immer so lecker schmecken!“

 

Matz und Poppel kamen, um ihren Hasenopa zu besuchen. Beide hatten sich mit bunten Schleifen besonders hübsch gemacht. Jetzt setzten sie sich auf einen Stein und freuten sich über die warmen Sonnenstrahlen.

 

Papa Hase schaute auf das ganze Familientreffen und passte auf, dass nicht wieder ein Fuchs auftauchte.

So war es im vergangenen Jahr, aber da konnten alle Häschen rechtzeitig fliehen.

Aber, es war alles gut und so langsam wurde die große Hasenfamilie vollständig.

 

Die Geschwister Flix und Flax hatten sich mal wieder gestritten und Flix saß beleidigt im grünen Gras. Flax hatte ihn heute morgen geärgert. Sie war kleiner als er, aber traute sich manchmal ihn ganz doll zu veralbern.

Aber seine kleine Schwester lag vergnügt im Stroh und hatte den Streit mit Flix schon vergessen. Sie freute sich auf ihren Opa und auf die vielen bunten Ostereier.

Ob ich vielleicht ein ganz doll großes Osterei geschenkt bekomme, dachte sie sich.

 

Die Zwillinge Max und Mux freuten sich immer, wenn sie jemand verwechselte. Auch Opa Hase passierte das manchmal. Darum hatten die beiden heute verschiedene Hemdchen angezogen, damit Opa wusste wer Max und wer Mux war.

 

Onkel Weissbart wartete, dass die Osterfeier endlich anfangen konnte. Weil ihm das zu lange dauerte, hatte er Langeweile und unterhielt sich mit einem Schäfchen.

 

Als die ganze große Hasenfamilie versammelt war, fassten sich alle an den Pfoten und tanzten fröhlich um den Ostereierbaum.

Dann hoppelten sie zu dem großen Feld, das neben der Wiese war und ließen sich die Möhren und den Kohl schmecken.

 

 

(Regina B. Schulz)